Bericht des Rundgangs “Jeder nach seiner Fasson” von unseren Mitglied Holger Brehm

Der Rundgang zur Kirchengeschichte Harburgs begann an der Dreifaltigkeitskirche in der Neuen Straße führte über den Sand, die Höhlertwiete, den Harburger Ring, die Knoopstraße, den Museumsplatz, die Bremer Straße und die Maretraße bis zur Christuskirche der Methodisten.
Dabei wurde die Historie nicht mehr vorhandener Gotteshäuser (Schloßkapelle, St. Marienkirche, Totenkirche, Christuskirche, Synagoge) und der bestehenden Kirchengebäude und deren zugehöriger Glaubensgemeinschaft beleuchtet.
Viele wertvolle Erläuterungen trugen die Rundgangsteilnehmer selber bei. In der Eyüp Sultan Moschee referierte der Imam freundlicherweise über das türkisch islamische Gemeindeleben.
Weil auch der Techniker der Harburger evangelisch-lutheranischen Trinitatisgemeinde an der Tour teilnahm, erhielten wir Einblick in die Räume der Dreifaltigkeitskirche und der St. Johanniskirche und erfuhren Wissenswertes zur Gemeinde sowie zur ehemaligen Christuskirche in der Höhlertwiete und zum Haus der Kirche am Harburger Ring.