Herzlich Willkommen auf den Seiten der Geschichtswerkstatt Harburg e.V.!

Kiek mol! gibt einen Überblick über weitere Veranstaltungen der Hamburger Geschichtswerkstätten.

Neu:
Harburger Kneipen, 2. Teil
Die Fortsetzung der Harburger Kneipenbroschüre ist ab sofort im Buchhandel und in der Geschichtswerkstatt Harburg erhältlich.

Die Veranstaltungen der Geschichtswerkstatt Harburg sind kostenfrei – Spenden sind willkommen.

27.06.2024
Vortrag: Harburg und die Gebrüder Freudenthal

Nach den beiden Heidedichtern August (1851-1898) und Friedrich Freudenthal (1849-1929) ist ein 154 Kilometer langer Fernwanderweg benannt, der an den Bushaltestelle Appelbütteler Weg startet. Eine Präsentation von Lutz Granert, Autor des Wanderführers „Freudenthalweg: von Hamburg-Harburg nach Verden“, zeichnet die Tourenbeschreibungen und Lebensstationen Friedrich Freudenthals mit dem Fokus auf besuchte Orte und Straßen in Harburg (etwa die Harburger Schloßstraße) und dem heutigen Landkreis Harburg nach. Eintritt frei.

Wo: Kanalplatz 16, 21079 Hamburg
Wann: Donnerstag, 27. Juni 2024, 19:00

1847 um - Schloßstraße in Harburg, C A Lill - Helms-Museum

28.06.2024
Klönschnack: Musik in Harburg

Jan Stöver und Günter Wincierz bestreiten am 28.06. einen Klönschnack zu Musik in Harburg mit
reichhaltigen tönernen Einlagen.

Wo: Kanalplatz 16, 21079 Hamburg
Wann: Freitag, 28. Juni 2024 von 17:00 – 19:00

Klönschnack Standard

06.07.2024
Beteiligung an 'Harburg feiert Vielfalt' auf dem Harburger Rathausmarkt

Harburg feiert Vielfalt findet dieses Jahr auf dem Harburger Rathausplatz statt.
Wir beteiligen uns mit einem Stand über Harburger Geschichte welche immer mit Zuwanderung zutun hat.


13.07.2024
Führung durch den Röhrenbunker am Kanalplatz

Der Röhrenbunker am Kanalplatz wurde im Zweiten Weltkrieg auf dem städtischen Lagerplatz am Binnenhafen zum Schutz der Zivilbevölkerung vor Luftangriffen errichtet.
Röhrenbunker boten Schutz vor Trümmern und Splittern, jedoch nicht vor direkten Bombeneinschlägen. Der Bunker bot etwa 100 Menschen Schutz.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wann: Sonnabend, 13.07., 15:00 (Dauer ca. 1 Stunde)
Wo: Röhrenbunker, Kanalplatz 14, 21079 Hamburg

Die südliche Röhre im Zweiröhrenbunker (Foto: Thomas Steege)

20.07.2024
Rundgang: Bauernhäuser, Arbeiterwohnviertel und ein Bach

Rundgang durch Wilstorf, geleitet durch Karl Böger und Günter Wincierz

Kostenfrei – Spenden sind willkommen

Wo: Bushaltestelle Reeseberg bei den Stelen
Wann: Samstag, 20. Juli 2024 14:00 – 16:00


10.08.2024
Führung durch den Röhrenbunker am Kanalplatz

Der Röhrenbunker am Kanalplatz wurde im Zweiten Weltkrieg auf dem städtischen Lagerplatz am Binnenhafen zum Schutz der Zivilbevölkerung vor Luftangriffen errichtet.
Röhrenbunker boten Schutz vor Trümmern und Splittern, jedoch nicht vor direkten Bombeneinschlägen. Der Bunker bot etwa 100 Menschen Schutz.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wann: Sonnabend, 10.08., 15:00 (Dauer ca. 1 Stunde)
Wo: Röhrenbunker, Kanalplatz 14, 21079 Hamburg

Die südliche Röhre im Zweiröhrenbunker (Foto: Thomas Steege)

17.08.2024
Radtour: Radtour: Wasser, Matsch und nasse Füsse

Fahrradrundfahrt durch Gut Moor mit 8 Erläuterungsstationen, geleitet von Holger Brehm.
Teilnehmerbegrenzung15 Personen.

Anmeldung per Mail oder Telefon erbeten.

Wann: Samstag 17. August, 14:00 – 16:30
Wo: Neuländer Platz (nahe dem S-Bahnhof Harburg), 21079 Hamburg


25.08.2024
Straßenfest der Sauerkrautfabrik

Auf dem Harburger Straßenfest bei der Sauerkrautfabrik werden Kindergeschichten vorgelesen, es wird einen Lockpicking Workshop geben
Auch ein paar musikalische Einlagen wird es geben. 


Wo: Kleiner Schippsee 22, 21073 Hamburg
Wann: 25. August 13:00-20:00


01.09.2024
Rundgang: Von der Horeburg zum Lüneburger Tor

Auf den Spuren von Harburgs Befestigungsanlagen entlang der Stadtgrenzen des mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Harburg mit Fabian Pleiser

Kostenfrei – Spenden sind willkommen

Wo: Lotseplatz, 21079 Hamburg
Wann: Sonntag 1. September 2024 15:00 – 17:30


08.09.2024
Rundgang: Tag des offenen Denkmals: Außenmühlenteich und Stadtpark

Außenmühlenteich und Stadtpark. Zum Tag des offenen Denkmals: ein großes und viele kleine Denkmäler. Harburgs wichtigstes Erholungsgebiet gestern und heute. Leitung Günter Wincierz

Kostenfrei – Spenden sind willkommen

Wo: Kleiner Platz vor dem Restaurant Leuchtturm
Wann: Sonntag, 8. September 2024 15:00 – 15:00


14.09.2024
Führung durch den Röhrenbunker am Kanalplatz

Der Röhrenbunker am Kanalplatz wurde im Zweiten Weltkrieg auf dem städtischen Lagerplatz am Binnenhafen zum Schutz der Zivilbevölkerung vor Luftangriffen errichtet.
Röhrenbunker boten Schutz vor Trümmern und Splittern, jedoch nicht vor direkten Bombeneinschlägen. Der Bunker bot etwa 100 Menschen Schutz.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wann: Sonnabend, 14.09, 15:00 (Dauer ca. 1 Stunde)
Wo: Röhrenbunker, Kanalplatz 14, 21079 Hamburg

Die südliche Röhre im Zweiröhrenbunker (Foto: Thomas Steege)

12.10.2024
Führung durch den Röhrenbunker am Kanalplatz

Der Röhrenbunker am Kanalplatz wurde im Zweiten Weltkrieg auf dem städtischen Lagerplatz am Binnenhafen zum Schutz der Zivilbevölkerung vor Luftangriffen errichtet.
Röhrenbunker boten Schutz vor Trümmern und Splittern, jedoch nicht vor direkten Bombeneinschlägen. Der Bunker bot etwa 100 Menschen Schutz.

Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an info@geschichtswerkstatt-harburg.de oder Tel. 040 767 573 07

Wann: Samstag 12.10, 15:00 (Dauer 1h)
Wo: Röhrenbunker, Kanalplatz 14, 21079 Hamburg

Die südliche Röhre im Zweiröhrenbunker (Foto: Thomas Steege)

Weitere Veranstaltungen für 2024 sind in Planung.



Die Geschichtswerkstatt Harburg ist jeden Dienstag von 16 –19 Uhr geöffnet.

Für Anfragen und Buchbestellungen ist die Geschichtswerkstatt per Post, Email und Telefon (Anrufbeantworter) erreichbar.

Foto: Harburg in den 1950er Jahren: Blick in die Neue Straße Richtung Hafen (Sammlung Dörnte)