Wir machen Geschichte…

Geschichts­werkstätten und Stadtteilarchive übernehmen mit dem Erheben und Bewahren von Alltagsgeschichte(n) einen wichtigen Teil der Geschichtsschreibung einer Stadt, der von anderen Institutionen in dieser Form nicht geleistet wird.

Die Geschichtswerkstatt Harburg wurde 2010 gegründet und gehört damit zu den jüngeren Geschichts­werkstätten in Hamburg. Zurzeit engagieren sich 24 Mit­glieder in dem als gemein­nützig anerkannten Verein, der sich die Erfor­schung der lokalen Firmen-, Arbeits- und Alltagsgeschichte(n) überwiegend des 20. Jahrhunderts zum Ziel gesetzt hat. Erinnerungen von Zeitzeugen kommt dabei ein besonderer Stellenwert zu. 



Aufgaben und Zielsetzung des Vereins sind in unserer Satzung festgelegt.

Die Geschichtswerkstatt Harburg ist Mitglied im Verband Hamburger Geschichtswerkstätten.

…machen Sie mit!

Mit der Geschichtswerkstatt Harburg haben wir einen Ort der Auseinandersetzung mit historischen und gegenwärtigen Entwicklungen im Bezirk Harburg geschaffen. Wir laden alle Interessierten ein, mit ihren Erinne­rungen und Erfah­rungen aktiv zur Erhe­bung und Erfor­schung der Harburger Geschichte bei­zu­tragen und mit uns gemein­sam Veranstaltungen und weitere Angebote zu lokalen Themen zu entwickeln.

Helfen Sie uns, die Geschichte Harburgs und seiner Stadt­teile zusammen­zu­tragen! Ihre Erinnerungen an das Alltagsleben oder an besondere Ereignisse „von früher“ sind ebenso wertvoll wie alte Fotos, Bücher und andere Zeitdokumente, die uns für unsere Sammlung über­lassen werden. Wir freuen uns über jeden Beitrag sowie über weitere Mitglieder, die unsere Arbeit aktiv mitgestalten. Um möglichst vielen Menschen eine Mitgliedschaft zu ermöglichen, beträgt der Mindestjahresbeitrag 30,00 EUR.

Mitgliedsantrag

Unsere neuen Räume finden Sie am Kanalplatz 16 im 1. OG der Fischhalle, die regelmäßig dienstagnachmittags und nach Vereinbarung geöffnet sind. Über unsere Veranstaltungen sowie eventuelle Änderungen informieren wir auf dieser Homepage.



Unsere Räume unter dem Dach der Fischhalle (Fotos Barbara Schubert 2017)

Unsere Räume unter dem Dach der Fischhalle (Fotos Barbara Schubert 2017)