Geschichtswerkstatt Harburg e.V.

Kanalplatz 16
21079 Hamburg
Tel. 040 76 75 73 07
Fax. 040 76 75 33 17
info@geschichtswerkstatt-harburg.de

Öffnungszeiten:

Sie finden uns jeden Dienstag von 16 – 19 Uhr und nach Vereinbarung an unserem neuen Standort in der „Fischhalle”.

So kommen Sie zu uns!

Mit dem öffentlichen Nahverkehr HVV, zu Fuß z. B. in max. 10 Min. von der S-Bahn Harburg-Rathaus oder auf eigenen Rädern.

Die Räume der Geschichtswerkstatt Harburg befinden sich im 1. OG der Fischhalle und sind deshalb leider nicht barrierefrei zu erreichen. Es besteht aber nach Absprache die Möglichkeit, das Erdgeschoss der Fischhalle für Gespräche zu nutzen. Melden Sie sich gern!

Vertretungsberechtigter Vorstand:
- Klaus Barnick
- Birgit Caumanns
- Rainer Löding

Verantwortlich für die redaktionellen Inhalte:
- Rainer Löding

Registriert unter VR 20906 beim Amtsgericht Hamburg
Das Impressum gilt für den Internetauftritt www.geschichtswerkstatt-harburg.de

Sie haben auf dieser Seite etwas entdeckt, was hier nicht veröffentlicht sein sollte?

In Ergänzung zu Nr. 3 Satz 1 des nachfolgenden Haftungsausschlusses, bitten wir Sie um Hinweis, falls Sie a) Inhalte entdecken, von denen Sie meinen, dass sie ihrer Natur nach hier nicht veröffentlicht werden sollten oder
b) Rechteinhaber von Texten, Bildern oder anderen Medien auf dieser Seite sind, und bei denen Sie mit deren Veröffentlichung auf dieser Seite nicht einverstanden sind. Setzen Sie sich dann bitte mit uns über die angegebenen Kontaktdaten in Verbindung. Wir werden die Inhalte prüfen und falls notwendig so schnell wie möglich entfernen und mit dem Verantwortlichen Verbindung aufnehmen. Vielen Dank!



Webdesign + Programmierung:
Barbara Schubert + Nils Hartlef | www.oostwind.de

Neuer Standort der Geschichtswerkstatt Harburg in der Fischhalle im Harburger Binnenhafen, seit 2017 maritimes Veranstaltungszentrum (Foto Rainer Löding).

Eröffnung der städtischen Fischhalle am 1. August 1906 (Sammlung K.H. Altstaedt)

Schon nach wenigen Jahren wurde das Gebäude (oben rechts im Bild) zur Vermittlungsstelle für Hafenarbeiter und als solche bis in die 1970er Jahre genutzt (Foto aus Michaelis, Wittke 1956).